Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Der Duft von frischgebackenen Keksen. Die ersten Schneeflocken, die federleicht vom Himmel rieseln. Die fröhlichen Weihnachtslieder, die an unbeschwerte Kindheitstage erinnern. Oh, wie schön die Adventzeit nicht ist! Weihnachten und die besinnlichen Wochen davor werden von Land zu Land unterschiedlich zelebriert. Ein kleiner Blick in jene Länder, in denen Knirps als zuverlässiger Regenschirm hochgeschätzt und weit verbreitet ist:


Österreich

In Österreich wird an jedem Adventsonntag im Kreise der Familie eine Kerze des Adventkranzes angezündet. Dabei wird musiziert, vorgelesen, ein Vaterunser gebetet und Kekserl genascht. Ebenso unverzichtbar ist die Tradition des Adventkalenders, der mit seinen 24 Türchen die Wartezeit bis zum Christkind verkürzt.


Deutschland

Neben den klassischen Weihnachtsleckereien á la Lebkuchen und Vanillekipferl wird in vielen deutschen Familien der Christstollen gebacken. Seit vielen Jahrhunderten symbolisiert er das in weiße Tücher gewickelte Christkind. Er besteht unter anderem aus Marzipan, Rosinen, Mandeln und Rum.


Japan

In Japan gehören weniger als zwei Prozent der Einwohner dem christlichen Glauben an. Weihnachten ist daher kein nationaler Feiertag, doch dessen Popularität steigt. Viele Japaner treffen sich in der Vorweihnachtzeit zu Christmas-Partys, bei denen sie Knallfrösche anzünden, Faschingshütchen tragen und Luftschlangen werfen.


England

Eine Besonderheit des englischen Weihnachtsfestes ist der „Boxing Day“, der am 26. Dezember begangen wird. An diesem Tag werden noch einmal Geschenke in bunten Boxen verschenkt, Eierpunsch getrunken und die beliebten Knallbonbons namens „Christmas Crackers“ ausgepackt.


Schweden

In Schweden und mittlerweile fast in ganz Skandinavien wird am 13. Dezember der Lucia-Tag gefeiert, benannt nach der schwedischen Lichterkönigin. Überall trifft man auf weißgekleidete, mit einem Lichterkranz geschmückte Mädchen, die Santa Lucia symbolisieren.


China

In China gilt Weihnachten offiziell als „Kulturgut des Auslandes“, doch in vielen Städten weihnachtet es während der Adventszeit sehr. Junge Chinesen besprühen sich mit Weihnachtsglitzer aus der Spraydose, Kinder gehen mit Nikolaushauben in die Schule und Christen laden in ihre Kirchen zu Weihnachtsmessen ein.


Italien

In Italien feiern die Menschen Weihnachten sehr ausgiebig – bis zum 6. Jänner. An diesem Tag werden die Kinder noch einmal beschenkt, diesmal von der Hexe Befana. Den artigen Kindern bringt sie Spielzeug und Obst, den unartigen ein Stück Kohle.

 

Bildquelle:

shutterstock.com

-Autor: Eyegelb
-Autor: Margouillat
-Autor: Monkeybusiness
-Autor: Recep-bg
-Autor: Rostislav Sedlacek
-Autor: Yuriy Kovtun

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.