Wertvolle Tipps zum Aufpeppen Ihres Balkons, ...

Oh , wie gut sie tun, die wärmenden Sonnenstrahlen auf der Haut. Das laue Lüftchen, das einem an sonnigen Maitagen um die Nase weht. Endlich ist sie wieder da: die warme Frühlingszeit! Und mit ihr das Verlangen, möglichst viel Zeit im Freien zu verbringen. Sehr gerne auf dem eigenen Balkon – wenn dieser doch bloß schon aus seinem Winterschlaf erwacht wäre. Die kalten Temperaturen und der viele Schnee haben dem eigenen Stückchen „Draußen“ ordentlich zugesetzt. Es lechzt nach einem Refreshment.

Mit diesen Tipps gelingt es im Handumdrehen, einen gemütlichen Außenbereich zu schaffen und damit den Wohnraum nach draußen zu verlängern:

 

1. Holzboden und Outdoor-Teppiche

Viele Balkone haben einen nicht sonderlich schönen Betonboden, der keinerlei Gemütlichkeit oder gar Charme versprüht. Hier empfehlen sich Holzdielen oder Outdoor-Teppiche. Für Mietwohnungen ist ein schöner Teppich sicherlich die beste Lösung, da sich dieser beim Auszug problemlos und rückstandsfrei entfernen lässt. In einer Eigentumswohnung hingegen kann man auf Holzdielen zurückgreifen, die den Balkon auf Anhieb wohnlich erscheinen lassen. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick gelingt das Verlegen auch in Eigenregie.

 

2. Blumentöpfe und Kräutertröge

Blumen bringen Farbe, Freude und Lebendigkeit nach Balkonien. Eine üppige Bepflanzung verwandelt jeden noch so kahlen Balkon in eine saftige Oase inmitten des urbanen Raums. Pflanzen sehen nicht nur attraktiv aus, sondern schützen auch vor neugierigen Blicken. Schmackhafte Kräuter sind mindestens genauso hübsch anzusehen und erfüllen überdies noch einen kulinarischen Zweck – urban gardening par excellence!

 

3. Bequeme Gartenmöbel

Je bequemer die Möbel desto lieber verbringt man seine Zeit auf dem Balkon. Loungemöbel für den Garten sind an Gemütlichkeit kaum zu übertreffen, doch ihre Größe überschreitet so manche Platzkapazität. Praktische Klappstühle und Hocker finden sich auf vielen Balkonen. Von echtem Sitzkomfort kann hier jedoch nicht die Rede sein. Tipp: Weiche Pölster und kuschelige Decken umschmeicheln jedes noch so unbequeme Sitzmöbel.

 

4. Stilvolle Schattenspender

Zu einem feinen Wohnfeeling trägt auch ein geschmackvoller Sonnenschirm, wie jene aus dem Hause Knirps, bei. Als Schattenspender ist er nicht nur Mittel zum Zweck, sondern dank seines schicken Designs auch stilvoller Eyecatcher. Bei der Wahl des richtigen Sonnenschirms ist es wichtig, auf die Begebenheiten des Balkons zu achten. Wer genügend Platz zur Verfügung hat, greift zum klassischen Mittelmastschirm. Variable Ampel- bzw. Pendelschirme hingegen sind Freiarmschirme, deren Standrohr seitlich der Schirmfläche angebracht ist, was wertvollen Platz spart – also ideal für kleinere Balkone. So kann die Fläche unter dem Schirmdach komplett genutzt werden – etwa für Liegestühle oder eine Sitzgruppe. Das Schirmdach sowohl beim Mittelmast- als auch beim Pendelschirm ist meist um das Standrohr dreh- bzw. knickbar, sodass es einfach an den jeweiligen Sonnenstand angepasst werden kann. Beim Schirmdach unterscheidet man zwischen klassisch runden sowie recht- bzw. achteckigen Modellen – individuell nach Geschmack wählbar.

 

5. Licht und Farben

Mit der richtigen Beleuchtung lässt sich ein Balkon auch am Abend perfekt in Szene setzen. Lichterketten, Lampions und Windlichter verbreiten eine behagliche Stimmung. Stimmig sollte auch die Farbgebung des Balkons sein. Ein wirres Durcheinander an Farben stört jegliche Harmonie, die auf dem Balkon als Raum der Ruhe und Erholung sehr wichtig ist. Ein optisch aufgeräumter Balkon mit aufeinander abgestimmten Farbtönen ist viel Wert, da er dadurch größer wirkt als er eigentlich ist. Gezielt eingesetzte Spiegeln liefern optisch zusätzlich Größe und Licht.

 

 

Bildquelle:

Knirps
shutterstock.com

-Autor: Olesia-Bilkei
-Autor: Santiago-Cornejo
-Autor: Chinnapong
-Autor: Ania-K

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.