Winterfest - Sonnenschirm richtig überwintern: So gelingt`s!

JEDER noch so schöne Herbst neigt sich irgendwann seinem Ende zu. Dann wird es Zeit, den Balkon winterfest zu machen. Denn sobald einem der kalte Wind um die Ohren pfeift, sieht man das im Sommer so gern genutzte „Stückchen Draußen“ meist nur mehr von drinnen. Damit der Anblick, der sich einem dabei bietet, nicht die Schamesröte ins Gesicht treibt – wer kennt sie nicht, die halb ausgeleerten Blumentöpfe und die unliebsam im Eck platzierten Terrassenmöbel – ist es gut, den Balkon vor dem Winter noch einmal auf Vordermann zu bringen. So werden die Möbel geschont und die gut überwinterten Pflanzen bereiten auch im nächsten Jahr wieder Freude. Wir verraten Ihnen, wie Sie ihren Knirps Sonnenschirm richtig pflegen:

Wohin mit dem Sonnenschirm?

Viele Balkonliebhaber stellen sich die Frage, wie sie ihren schattenbringenden Sonnenschirm am effektivsten winterfest machen – schließlich soll er auch in der nächsten Saison wieder gute Dienste leisten.

Hier vier wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Sonnenschirm einwintern:

 

1. Sonnenschirm reinigen

Über den Sommer sammelt sich auf dem Schirmdach in der Regel eine Menge Schmutz, seien es Blätter, Blütenstaub oder Insektenexkremente, an. Deswegen ist es sinnvoll, den Sonnenschirm vor dem Einwintern zu reinigen. Meist reicht es aus, die Schirmdecke mit einer weichen Bürste auszubürsten. Wer hier gründlich arbeitet, erspart sich im kommenden Frühjahr unliebsame (Flecken)-Überraschungen und kann sich über einen fast neuen Schirm freuen.

 

2. Vollständig austrocknen lassen

Kurz vor dem Einwintern sollte der Schirm noch einmal ordentlich Sonne tanken, um vollständig durchzutrocknen. Denn bereits kleine Mengen Feuchtigkeit im Stoff genügen, um die Schimmelgefahr zu erhöhen. Denn aufgrund der leicht nassen Stellen haben die Schimmelsporen einen idealen Nährboden, um sich auszubreiten. Ist der Lagerplatz dann zusätzlich relativ warm, so ist der Schimmel am Schirm so gut wie vorprogrammiert. Außerdem können durch die Feuchtigkeit unschöne Stockflecken entstehen, daher den Schirm ausgiebig trocknen lassen.

 

3. Korrektes Aufwickeln des Schirmstoffs

Geht es schließlich an das Verstauen des Schirms, so sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass der Stoff korrekt aufgewickelt wird. So schafft man eine gute Basis, um Klemm- und Scheuerschäden zu vermeiden.

 

4. Die passende Schutzhülle

Zuletzt sollte der Sonnenschirm in einer passenden Schutzhülle verstaut werden. Sie schützt ihn vor Dreck, Feuchtigkeit und anderen äußeren Einflüssen, die der Bespannung im Laufe der Wintermonate zusetzen könnten. Beim Kauf der Hülle sollte darauf geachtet werden, dass diese witterungsbeständig, robust, abwaschbar und UV-stabilisiert ist, sowie eine Luftzirkulation im Inneren ermöglicht, sodass die Bildung von Kondenswasser verringert wird.

 

Mit diesen vier einfachen Schritten sind die Weichen für ein erfolgreiches Überwintern Ihres Sonnenschirms gestellt und einem frischen Start in die kommende Frühjahrssaison steht nichts mehr im Wege.

 

 

Bildquelle:

shutterstock.com

-Autor: XAOC
-Autor: PippiLongstocking
-Autor: Naniti
-Autor: N K

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.